Liebesschlösser und weitere interessante Fakten

Die Hohenzollernbrücke liegt im Herzen von Köln und dient heute als reine Eisenbahnbrücke der Rheinüberquerung. Sie verbindet dabei den Hauptbahnhof auf der linken Rheinseite mit dem Deutzer Rheinufer und dem Deutzer Bahnhof auf der rechten Seite. Sie wurde zwischen 1907 und 1911 erbaut, hat eine Spannweite von ca. 409 Metern und ist ca. 30 Meter breit. Ursprünglich befand sich an diesem Standort die Dombrücke, die aber dem steigenden Zugaufkommen nicht mehr gewachsen war.
Liebesschloesser_01
Die Hohenzollernbrücke besteht heute aus drei unmittelbar nebeneinander liegenden (Teil-) Brücken aus Eisenfachwerkbögen. Auf beiden Seiten ist ein Fußweg angelegt, der auch von Radfahrern genutzt wird. Ursprünglich waren Teile der Dom- und später der Hohenzollernbrücke für den Straßen- und Straßenbahnverkehr vorgesehen.

Zu Ende des Zweiten Weltkrieges wurden Teile der Brücke durch die deutsche Wehrmacht zerstört. Unmittelbar nach Kriegsende wurde zunächst ein Teil der Brücke für die Bahnnutzung wieder aufgebaut. Die Nutzung für die Straßenüberquerung wurde auf die anderen Kölner Rheinbrücken verlagert. Die beiden weiteren (Teil-) Brücken wurden jeweils von 1956 -1959 und von 1986-1987 wieder aufgebaut. Jede dieser drei Brücken verfügt über zwei Gleise, so dass dem Zugverkehr mittlerweile insgesamt 6 Gleise zur Verfügung stehen. Die zuletzt gebaute Brücke dient vornehmlich der Nutzung für S-Bahnen. Bei dieser Brücke sind die Gleise nicht direkt auf der Brückenkonstruktion angebracht, hier wurden Sie auf einem Schotterbett angelegt.

Liebesschloesser_02Die Auffahrten zu der Brücke werden von preußischen Reiterstandbildern geprägt, so dass auch an dieser Stelle die starke Prägung durch die Preußen in Köln deutlich wird.

 

Da die Hohenzollernbrücke die direkte Anbindung an den Kölner Hauptbahnhof ermöglicht, ist sie eine der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte. Größere Wartungs- und Reparaturarbeiten, wie etwa im April 2014, können zu starken Einschränkungen im lokalen und insbesondere im Fernverkehr führen.

 

Eine gewisse romantische Berühmtheit hat die Hohenzollernbrücke dadurch erlangt, dass verliebte Pärchen dort als Beweis ihrer Zuneigung ein Liebesschloss anbringen können. Nachdem diese oftmals sehr speziell und individuell angefertigten Liebesschlösser vom Paar angebracht werden, wirft dieses traditionell den dazugehörigen Schlüssel gemeinsam in den Rhein.Liebesschloesser_03

Dieser Brauch ist bei vielen Einheimischen, aber auch insbesondere bei den vielen Touristen aus aller Welt beliebt. Nach anfänglichem Zögern, hat sich die Deutsche Bahn als Eigentümerin dazu entschlossen, diese „Tradition“ trotz des enormen zusätzlichen Gewichts der Schlösser nicht zu unterbinden.

Wenn Ihr Lust habt, nutzt doch unser Kommentarformular und schreibt uns etwas über Eure Erlebnisse auf der Hohenzollernbrücke! Oder mailt uns ein Bild, wir veröffentlichen es dann in unserer Galerie.

Ihr habt Lust auf ein eigenes Liebesschloss bekommen? Hier könnt Ihr ein individuelles Liebesschloss anfertigen lassen und bekommt viele weitere Infos zur Geschichte und den Brauch der Liebeschlössern!

One Reply to “Liebesschlösser und weitere interessante Fakten”

Schreibe einen Kommentar